Weitere Themen

Von der Buchlesung bis zu Ritterspielen PDF Drucken E-Mail

Eine umfassende Übersicht über die Veranstaltungen Westerburgs in diesem Jahr stellten jetzt gemeinsam Stadtbürgermeister Ralf Seekatz und der Kulturbeauftragte Joachim Wirth vor. Der Veranstaltungskalender wird an die Haushalte verteilt und an öffentlichen Stellen sowie den Geschäften ausgelegt.

"Viele Westerburger Vereine, Gruppierungen und Organisationen werden mit vielfältigen Aktivitäten das kulturelle Leben bereichern. Neben den traditionellen Veranstaltungen wie der Westerburger Kirmes oder dem Pfefferkuchenmarkt wird das Programm erweitert durch eine Vielzahl von Konzerten und Ausstellungen. Ich bin mir sicher, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist", so Seekatz.

Ganz sicher wird es die Fußballfreunde freuen, dass es zur WM Public Viewing (mit Bewirtung) auf dem Rathausplatz geben wird -  und zwar vom 13. Juni bis zum Finale am 11. Juli. Als weitere "Schmankerl" wiesen Seekatz und Wirth auf einige Veranstaltungen hin: So wird es gleich am 11. März um 19 Uhr in der Stadthalle Westerburg eine Buchvorstellung (mit Diskussion) zu "20 Jahre Mauerfall" (Petra Heß/Christoph Kloft: Der Mauerfall -  20 Jahre danach...) geben, zu der Ministerpräsident a. D. Dr. Bernhard Vogel erwartet wird. Die Moderation übernimmt der Chefredakteur der Rhein- Zeitung, Joachim Türk.

Mit Ritterspielen verbunden werden in diesem Jahr die Westerburger Märchentage (28. und 29. August). Die Gemeinschaftsaktion von Stadt, Gewerbeverein und Tourist- Info nimmt viele Akteure mit ins Boot: "Geplant sind Tage für die ganze Familie, die Attraktivität und Aktivität verbinden", so Wirth. In Zusammenarbeit mit dem Petermännchentheater, dem Museumsverein anno dazumal ("Märchen und Flachs"), dem Schweizerhof oder auch der Theatergruppe "1001 Nacht e.V." wird es die verschiedensten Angebote geben, wobei auch die bis dahin wieder errichtete "neue" Bühne in der Wilhelmstraße (mit Zugang zum Burgmannenplatz) mit eingebunden werden soll. Zudem können die Besucher an den Märchentagen von Aktion zu Aktion bis hin nach Winnen autofrei radeln.

Natürlich enthält das Programm auch einiges für Liebhaber der Kleinkunst: So wird am 23. April in der Stadthalle Westerburg der Mundart Comedian Ramon Chormann, bekannt als "de Pälzer", gastieren. Zwei Tage später wird an gleicher Stelle Fata Morgana "15 Jahre Fata Morgana Kids" feiern.

Tradition haben die Open- Air- Veranstaltungen im Sommer. Zum zehnten Mal gibt es (am 29. Mai) die Gemeinschaftsveranstaltung mit der evangelischen Erwachsenenbildung: Auf dem illuminierten Rathausplatz beschert Santino de Bartolo eine italienische Nacht. Am 24. und 25. Juli werden Bands dann auf dem Rathausplatz für Stimmung sorgen. Wer auf schottisch- keltischer Musik -  auf Originalinstrumenten dargeboten -  steht, kann sich schon auf den 26. September freuen: Dann ist im Rahmen der Reihe "Musik in alten Dorfkirchen" die "Battlefield Band" in der Schlosskirche Westerburg zu hören.

Als weitere Höhepunkte im Programm wiesen Seekatz und Wirth auf zwei Gastspiele hin: Im Herbst (Ende Oktober und Anfang November) zeigen die Kids Langendernbach in der Stadthalle das Musical "Tarzan", und am 18. Dezember gibt es dann ein besonderes Weihnachtskonzert mit den Mainzer Hofsängern in der Schlosskirche Westerburg.

"Das wird ein schönes Jahr", meinte Wirth abschließend und wies darauf hin, dass zudem eine Reihe von Veranstaltungen außerhalb von Westerburg -  beispielsweise am Stöffel, am Wiesensee oder im "Haus der Kultur" in Härtlingen -  angeboten werden. "Man sieht, dass auch bei uns etwas los ist", bestätigte Seekatz.

Angela Baumeier