Weitere Themen

Sainscheider Kinder sammelten reichlich Müll PDF Drucken E-Mail

Zum ersten Mal beteiligten sich auch die Bürger im Westerburger Stadtteilsainscheid Sainscheid an der Aktion „Saubere Landschaft“. So lud Judith Jung im Namen des Vereinsring, zu dem neben der Feuerwehr und dem Gemischten Chor Sainscheid auch der Kulturverein, der Möhnenverein und die Thekenmannschaft gehören, für Samstag Vormittag ein. Rund eineinhalb Stunden lang sammelten 15 Kinder und sechs Erwachsene entlang den Kreisstraßen Richtung Gershasen, Guckheim und Kölbingen sowie am Rad- und Wanderweg Müll und Abfall ein.

 

„Da kam schon einiges zusammen. So fanden wir rund 200 Flachmänner“, wunderten sich die Kinder über das achtlose Wegwerfen, welches wohl manche Mitmenschen bedauerlicherweise als selbstverständlich ansehen. Staunend äußerten sie sich über die unzähligen weiteren Glasflaschen und die vielen Säcke voller Unrat, die sie schließlich zusammentrugen. Darunter waren auch ein Fahrradreifen, Klappstuhl und ein großer Kochtopf. Anschließend ging's zum gemeinsamen Mittagessen ins Feuerwehrgerätehaus, wo die kleinen Teilnehmer des Müllrätsels mit süßen Präsenten belohnt wurden. Der Westerwaldkreis unterstützte die Aktion mit 30 Euro, die fürs leibliche Wohl verwendet wurden.