Weitere Themen

Erweiterung Industriegebiet Sainscheid PDF Drucken E-Mail
thumb_Sainscheid_SpatenstichKlDie Stadt Westerburg bietet 30 000 Quadratmeter zum Verkauf an
Das Industriegebiet im Westerburger Stadtteil Sainscheid wird erweitert. Jetzt trafen sich die ersten Käufer mit Stadtbürgermeister Ralf Seekatz und den Beigeordneten Wolfgang Thiebaut und Angelika Fischer-Munsch, um den Spatenstich zu vollziehen.

Wenn die Geschäfte gut laufen und ein Unternehmen expandieren möchte, dann ist es sinnvoll, nach Ausdehnungsmöglichkeiten Ausschau zu halten. Diese Überlegungen veranlassten Harald und Stefan Seifert, Geschäftsführer Metallguss Seifert, und Ulrich Wasnick, Geschäftsführer der WaLö GmbH, in Bauland zu investieren. Wie Stadtbürgermeister Ralf Seekatz informierte, umfasst die Erweiterung des Industriegebiets Sainscheid insgesamt 50 000 Quadratmeter. Die beiden ersten Käufer waren schnell gefunden. Während das Familienunternehmen Metallguss Seifert sein Grundstück als Vorratsfläche sieht, möchte Ulrich Wasnick seine Firma vergrö゚ern und weitere Produktions- und Lagerflächen für die Herstellung und den Vertrieb von Bioalkohol schaffen. Die restliche 30 000 Quadratmeter große stadteigene Fläche soll nun ebenfalls zum Verkauf angeboten werden. Die Straßenbauarbeiten in der Röntgenstraße in Sainscheid erfolgen reibunslos und neigen sich dem Ende zu. „Nach dem heutigen Stand werden die Ausbaumaßnahmen am 28. Mai abgeschlossen“, informierte Alexander Brüll vom Planungsbüro Brüll und Löwenguth aus Montabaur. Wie von Dieter Wagner (Bauleiter) und Joachim Schneider (Schachtmeister) von der bauausführenden Firma Koch Westerburg zu erfahren war, wird die Röntgenstraße am Pfingstsamstag, 22. Mai, aufgrund der Asphaltierungsarbeiten komplett gesperrt sein. Die Zufahrt zum erweiterten Industriegebiet wird im Zugabe dieser Arbeiten ebenfalls erfolgen. Hier entsteht eine Baustraße mit einer gebundenen Decke. Die Kosten für den Ausbau der Röntgenstraße belaufen sich auf insgesamt 970 000 Euro, inklusive Kanal- und Wasserleitung. „Damit sich Besucher, Kunden und Lieferanten über die Gewerbetreibenden des Industriegebietes Sainscheid informieren können, möchten wir auch hier eine große Schildertafel aufstellten lassen“, äußerte sich der Erste Beigeordnete Wolfgang Thiebaut, der Ansprechpartner für diese Angelegenheit ist. Infos zum Kauf der Gewerbeflächen gibt die Stadt Westerburg unter Tel. 9680400 und das Bauamt der Verbandsgemeinde Westerburg, Sachbearbeiter Gerhard Fuckert 291-420.

Ulrich Wasnick (von links), Wolfgang Thiebaut, Stadtbürgermeister Ralf Seekatz, Angelika Fischer-Munsch, Joachim Schneider sowie Harald und Stefan Seifert beim Spatenstich zum erweiterten Industriegebiet von Sainscheid.

Sainscheid_SpatenstichKl