Weitere Themen

Hofsänger ernteten reichlich Applaus PDF Drucken E-Mail

thumb_Wbg.Hofsnger3KleinWesterburger Jugendzentrum freut sich über 3500 Euro Erlös – Besucher auf Weihnachten eingestimmt

Gleich doppelten Grund zu Freude hatten am Wochenende die Besucher des Benefizkonzertes der Mainzer Hofsänger in der Westerburger Schlosskirche: musikalischer Hochgenuss für den guten Zweck.

Gleich doppelten Grund zu Freude hatten am Wochenende die Besucher des Benefizkonzertes der Mainzer Hofsänger in der Westeburger Schlosskirche: musikalischer Hochgenuss für den guten Zweck. Mit kräftigem Applaus empfing das Publikum die Mainzer Hofsänger, die zur Einstimmung „Klänge der Freude“ zum Besten gaben. Mit ihrem klassischen Repertoire stimmten die 14 Sänger unter der musikalischen Leitung von Michael Christ im besonderen Ambiente der Westerburger Schlosskirche auf die Festtage ein. Gerade bei den verschiedenen Weihnachtspotpourris um „Macht hoch die Tür“, „Kommet Ihr Hirten“ und „Leise rieselt der Schnee“ waren die Zuhörer immer wieder versucht, in den herrlichen Gesang mit einzustimmen. Mit „Good News“ verabschiedete sich der beliebte Männerchor in die Pause, um schließlich zu verkünden: „Der Heiland ist geboren“. Immer wieder traten Solisten in den Vordergrund. So auch Hennes Schneider und Stefan Zier bei „Die Rose“ von Amanda McBroom, welches wohl zu den Highlights des rund zweistündigen Programms gehörte. Auf den Leib geschnitten schien Tenor José Wolf der spanische Beitrag „Feliz navidad“. Mit nicht enden wollendem Beifall honorierten die Zuhörer den Konzertabend, den die Mainzer Hofsänger mit einer ansprechenden Zugabe ausklingen ließen. Mit internationalen Songs wie „Deck The Halls“, „Hark! The Herald Angels“ und „Jingle Bells“ entließen sie ihr Publikum, welches sich bei erneut beginnendem Schneefall auf ein weißes Weihnachtsfest freuen durfte. In seiner Ansprache hatte MdL und Stadtbürgermeister Ralf Seekatz, der die Verbindung zur Lotto Rheinland-Pfalz-Stiftung hergestellt hatte, zuvor die mehr als 200 Besucher herzlich begrüßt. Sein besonderer Dank galt neben Michael Wilkening (Veranstaltungsorganisator von Lotto Rheinland-Pfalz) auch den drei Sponsoren vor Ort: Kreissparkasse Westerwald, Mühlenbäckerei Jung und Koch – Das Einkaufsland. „Ihr Eintritt geht ohne Abzug an den guten Zweck“, versicherte der Kapitän der Mainzer Hofsänger, Ralf Marling, der schließlich einen Spendenscheck in Höhe von 3500 Euro an den Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Westerburg, Joachim Wirth, überreichen konnte. Im Namen seines Teams bedankte sich Wirth für die großzügige Finanzspritze, mit der er den Etat für das kommende Jahr aufstocken möchte. Sein Dank galt auch allen Mitwirkenden, die vor und hinter den Kulissen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten.
Westerwälder Zeitung vom Montag, 20. Dezember 2010, Seite 26 -  Von unserer Mitarbeiterin Ulrike Preis

Wbg._Hofsnger1Klein

Wbg._Hofsnger2Klein

Wbg.Hofsnger3Klein