Weitere Themen

Orientalisches Shisha-Café feierte Neueröffnung PDF Drucken E-Mail

thumb_Wbg._ShishaKleinKürzlich eröffnete Mehmet Basibüyük in der Adolfstraße 3 ein Orientalisches Shisha-Café mit Cocktail-Lounge. Im Namen der Stadt Westerburg überbrachte der Beigeordnete Wolfgang Thiebaut die besten Grüße und wünschte dem jungen Mann für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

In seiner Ansprache wies Thiebaut auf die gute zentrale Lage des gemütlich eingerichteten Ladenlokals hin. Gleichzeitig sprach er über die Vermarktung der ehemaligen Wäller-Kaserne, wo in naher Zukunft viele neue Arbeitsplätze geschaffen werden und somit weiterer Bedarf an Gaststätten, Cafés und ähnlichen Lokalitäten entstehe.
Zu den Spezialitäten des  Orientalischen Shisha-Cafés gehört eine große Auswahl an typisch türkischen und orientalischen Tees und Kaffees . Überdies werden verschiedene Cocktails, Säfte und Longdrinks angeboten. Neben Hauspartys können die Räumlichkeiten auch für Geburtstagspartys reserviert werden. Zudem sind Dartturniere und Billiardspiel möglich. Als langjähriger Shisha-Meister steht Mehmet Basibüyük Interessenten, die zum ersten Mal ein Shisha-Cafe besuchen möchten, gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Wie Mehmet Basibüyük mitteilte, ist wöchentlich eine besondere Aktion geplant. Das erste Highlight wurde bereits am Eröffnungsabend präsentiert. Die Tänzerinnen von der Westerburger Tanzgruppe„Fata-Morgana“ bezauberten in ihren tollen farbenprächtigen Kostümen mit  sehenswerten Bauchtänzen, die das Publikum mit kräftigem Beifall honorierte.
Das Orientalische  Shisha-Cafe ist täglich ab 16 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter: www.byzaza.de

Wbg._ShishaKlein


Der Stadtbeigeordnete Wolfgang Thiebaut gratulierte Mehmet Basibüyük und dessen Partnerin Olga Albert zur Geschäftseröffnung.