Weitere Themen

Kindertagesstätte feierte sonniges Richtfest PDF Drucken E-Mail
thumb_WbgEvKitaRichtf0911Im Frühjahr ziehen zehn Krippenkinder in den geräumigen Anbau
Ein Richtfest wie aus dem Bilderbuch feierten die kleinen und großen Gäste am Anbau der evangelische Kindertagesstätte „Pfarrer Ninck“ in Westerburg. Im Frühjahr sollen hier zehn Krippenkinder die modern gestalteten Räumlichkeiten mit Leben erfüllen.

„Was lange währt, wird endlich gut“, fasste der Vorsitzende des Kirchenvorstands, Dietmar Köhler, in seiner Begrüßungsansprache Planung und Umsetzung des Anbaus in kurze Worte. Sein besonderer Dank galt sowohl der Verbandsgemeinde als auch der Stadt Westerburg, die durch VG-Bürgermeister Gerhard Loos und den Stadtbeigeordneten Dieter Dünnes vertreten waren. „Ohne deren finanzielle Unterstützung wäre die Umsetzung des rund 310.000 Euro teure Projektes nicht möglich gewesen“, so Köhler. Sein Dank galt auch den Planern vom Architekturbüro Schäfer aus Westerburg und Diplom-Ingenieur Joachim Bay, der für die evangelischen Kirche Hessen und Nassau die Bauaufsicht führte und der viele gute und außergewöhnlich Ideen mit einfließen ließ.

Den guten Wünschen der beiden Westerburger Pfarrer Eckehard Brand und Thorsten Heinrich folgte der feierliche Richtspruch, der von Zimmermann Daniel Göbel vom Unternehmen Holzbau Göbel aus Pottum nach alter Tradition gesprochen wurde. Gemeinsam mit seinen Kollegen stimmte er das Kirchenlied „Großer Gott wir loben Dich“ an und wünschte Anbau und Bauherrschaft mit Trinkspruch und Scherben weiterhin gutes Gelingen und viel Glück.

Was sie in den vergangenen Wochen und Monaten beobachtet hatten und wie bedeutend dieser Tag auch für die künftigen Bewohner ist, spiegelte sich in der Vorführung der Kindergartenkinder wider. Viele kleine, kunterbunt gekleidete „Baumeister“ bewaffneten sich mit Schaufel, Werkzeug und Fahrzeugen und machten sich bei Musik singend und gut gelaunt an die Arbeit. „Wollen wir das schaffen, ja wir schaffen das!“, so ihr Leitspruch, für den sie von ihrem Publikum reichlich Beifall ernteten. Bei einem Imbiss klang das Richtfest anschließend im Pfarrer-Ninck-Haus in gemütlicher Runde aus.

WbgEvKitaRichtf0911