Weitere Themen

Senioren hatten beim Tanzcafé ihre Freude PDF Drucken E-Mail
Norbert Hering lockte mit bekannten Melodien auf die Tanzfläche
Westerburg. Am vergangenen Sonntag fand im Ratssaal Westerburg erneut ein Tanz-Café statt. Bereits zum zweiten Mal sorgten Stadt und Kulturring mit Musik, Tanz und Mundartvorträgen für einen unterhaltsamen Nachmittag. Der Kulturring Westerburg hatte diese Veranstaltung erneut in Kooperation mit der Stadt Westerburg, mit finanzieller Unterstützung der Westerwald Bank und zusammen mit verschiedenen örtlichen Vereinen auf die Beine gestellt. So kümmerten einige Damen des DRK-Ortsvereins Westerburg um das leibliche Wohl der Besucher. Zum abwechslungsreichen Programm trug im Hinblick auf die „fünfte Jahreszeit“ die Kindertanzgruppe „Sternschnuppen“ der Karnevalistischen Kooperation Westerburger Vereine (KKWV) mit einem Schautanz bei. Mit amüsanten Geschichten und Gedichten in Mundart erfreute Gretel Köhler und lud so zu einer kleinen Zeitreise ein. Wie bereits beim ersten Tanz-Café im Frühjahr, lockte auch diesmal Alleinunterhalter Norbert Hering aus Winnen mit bekannten Melodien und flotten Rhythmen in bewährter Art auf die Tanzfläche. Gerne nahmen die Senioren das Angebot an und legten so „manche flotte Sohle aufs Parkett“. Alles in allem wieder eine gelungene Veranstaltung, welche den Anwesenden bei Kaffee und Kuchen sichtlich Freude bereitete. Stadtbürgermeister Ralf Seekatz und der Vorsitzende des Kulturrings Westerburg, Dirk Weimer freuten sich über die positive Resonanz und sprachen allen Helfern und Mitwirkenden ihren Dank aus.