Weitere Themen

Jugendprinzenpaar freut sich auf die närrische Zeit PDF Drucken E-Mail
thumb_Jugendprinzenpaar_02.2013Prinzessin Laura I. und Prinz Alexander I. übernehmen Krone und Zepter 
Das lange gehütete Geheimnis der Karnevalistischen Kooperation Westerburger Vereine (KKWV) ist gelüftet: Prinzessin Laura I.„aus dem Hause der musikalischen Steinmetze“ und Prinz Alexander I. „aus Sacknettches Stein gemeißelt“ werden in dieser Session über die Westerburger Narrenschar regieren. Die feierliche Proklamation des neuen Jugendprinzenpaares findet am kommenden Samstag, 12. Januar, um 19.11 Uhr im Katholischen Pfarrzentrum Christkönig in Westerburg statt.
Aus dem Hause Sacknettches
Prinzessin Laura I. heißt mit bürgerlichem Namen Laura Ferger. Wie der Titel schon verdeutlicht, stammt die 13-Jährige aus dem Hause der musikalischen Steinmetze. Vater Michael bläst Posaune und Euphonium. Er ist langjähriges Mitglied der Stadtkapelle und engagiert sich dort als stellvertretender Vorsitzender. Auch Opa Günter war jahrelang Vorsitzender der Stadtkapelle, er spielte Tuba. Uropa Eduard Ferger blies Horn. Laura besucht die 7. des Konrad-Adenauer-Gymnasiums. Als ihr  Lieblingsschulfach sieht sie - wie soll es auch anderes sein - die Musik. In ihrer Freizeit spielt sie gerne Saxophon. Dass sich Unterricht und das fleißige Üben lohnen, stellt sie als Mitglied im Jugendorchester der Stadtkapelle unter Beweis. Ein weiteres Hobby sind Show- und Gardetanz bei der KKWV. Ihr Bühnendebüt feierte sie im Jahre 2005 als Maskottchen des ersten Westerburger Prinzenpaares. Im darauf folgenden Jahr bewies sie erstmals als Tänzerin ihr Können und ist seitdem jedes Jahr mit von der Partie.
Jugendprinzenpaar_02.2013
Ihr Bruder Alexander trägt den Titel Prinz Alexander I. aus Sacknettches Stein gemeißelt. Die Männer der Familie Ferger waren allesamt Steinmetze. Der Familienbetrieb wurde im Jahre 1900 gegründet. Wie das Geschwisterpaar erläutert, ist der Name Sacknettche auf Ururoma Johanette zurückzuführen. Sie stammte aus "dem Sack" (Straße in Westerburg) und war verheiratet mit Eduard Ferger, dem Großvater von Günter Ferger. Alexander ist mit seinen 15 Jahren so alt wie der Westerburger Karneval. Er besucht die 9. Klasse der Realschule plus in Westerburg. Sein Lieblingsschulfach ist der Sport. Seit einigen Jahren nimmt er Schlagzeugunterricht und unterstützt das große Orchester der Stadtkapelle Westerburg. Ein weiteres Hobby ist der Computer. Vor zwei Jahren begann er, sein handwerkliches Geschick auch im KKWV einzubringen, wo er seitdem als Bühnenarbeiter während den Sitzungen aktiv ist. Spaß macht ihm auch der Posten des Wagenbegleiters, die dann zum Einsatz kommen, wenn der KKWV Faschingsumzüge in der Region besucht.
Die närrische Ader bekamen die beiden sicher auch durch Mutter Gabi mit in die Wiege gelegt. Sie ist langjähriges Elferratsmitglied und war und ist in verschiedenen Tanzgruppen aktiv.
Proklamation mit buntem Programm
Im Januar 2012 übernahmen Prinzessin Marie I. vom Jägerhaus und Prinz Nils I. von der Talbrücke unter reichlich Beifall Zepter und Krone. Am kommenden Samstag müssen sie dieses Amt an ihre Nachfolger weitergeben. Alle Narren aus Westerburg und Umgebung dürfen sich auf einen bunten Abend mit Tanzdarbietungen und flotten Sprüchen freuen. Zum bunten Programm gehören die Sternschnüppchen (kleinste Gardetanzgruppe), die Sternschnuppen, die Magic Girls, die Magic Ladies, die Rot weiße Garde sowie die beiden Gesangsgruppen Wäschbachspatzen und Schafbachlerchen.
 
Die weiteren närrischen Termine
Am Donnerstag, den 7. Februar, findet ab 10 Uhr der Kinder- und Jugendumzug mit der Regenbogenschule Westerburg statt. Anschließend wird in der Stadthalle Westerburg ein buntes Programm geboten.
Am Samstag, den 9. Februar, startet um 19.11 Uhr die Große Prunksitzung in der Stadthalle Westerburg. Am Sonntag, den 10. Februar, beginnt um 15.11 Uhr die Große Kinder- und Jugendsitzung, ebenfalls in der Stadthalle Westerburg.

Kartenvorverkauf: Kartenbestellungen bitte per E-Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bzw. telefonisch unter 0151 53 95 52 10.
Der öffentliche Kartenvorverkauf beginnt ab 12. Januar anlässlich der Proklamation des Jugendprinzenpaares im Katholischen Pfarrzentrum Christkönig.