Weitere Themen

Veranstaltungskalender 2013 vorgestellt PDF Drucken E-Mail

Das kulturelle Leben der Stadt Westerburg übersichtlich aufgelistet
thumb_Veranstaltungskalender_1.2013Die Stadt Westerburg gab dieser Tage den Veranstaltungskalender 2013 als handlichen Flyer heraus. Dieser bietet eine umfassende Übersicht über die geplanten Aktionen in der Stadt und seinen Stadtteilen. An der offiziellen Vorstellung des Kalenders nahmen neben Stadtbürgermeister Ralf Seekatz und dem Kulturreferenten und Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Westerburg, Joachim Wirth, die beiden Mitglieder des Kulturrings Westerburg, Dirk Weimer (Vorsitzender) und Ulrike Preis teil.

Wie der achtseitige, gut gefüllte Kalender verdeutlicht, werden auch in diesem Jahr die verschiedenen Westerburger Vereine, Gruppierungen und Organisationen mit einem breit gefächerten Angebot an Aktivitäten das kulturelle Leben in Westerburg bereichern. Neben den traditionellen Veranstaltungen wie Fasching, Kirmes und dem Pfefferkuchenmarkt gibt er Auskunft, wo und wann welche Konzerte, Aufführungen und sonstige Events stattfinden. Aufgeführt sind außerdem die Blutspendetermine, die traditionellen Märkte sowie die verkaufsoffenen Sonntage.
„Wir konnten ein abwechslungsreiches Programm für alle Generationen zusammenstellen“, freut sich Stadtbürgermeister Ralf Seekatz. Sein Dank gilt dem Kulturreferenten der Verbandsgemeinde Westerburg, Joachim Wirth, der teils in Kooperation mit weiteren Kulturträgern, wie dem Evangelischen Dekanat Bad Marienberg oder der Kleinkunstbühne Mons Tabor,  wieder für so manch „kulturelles Highlight“ sorgen wird. Dazu gehören der Besuch der „Kleinen Oper“ Bad Homburg mit dem Stück „Die kleine Entführung“ (7. März),  die Aufführung der „Rosen aus Tirol“, einer Operette von Erwin Stephan und der Siegbrunn Theater Werkstatt (12. Mai), „Soneros de Verdad“ - Weltmusik im Westerwald aus der Serie „Musik in alten Dorfkirchen (16. Juni) sowie die „Wäller Nacht“ mit „@coustics“, der feinen Herrenband (17. August). Da bis zum Abgabetermin noch nicht alle Veranstaltungen auf den Tag genau feststanden, nutzte Wirth die Gelegenheit, noch auf eine Lesung mit Annegret Held (6. März), sowie das Familientheater „Die kleine Hexe“ in der Stadthalle Westerburg (24. August) hinzuweisen.
Lobende Worte äußerte Seekatz über das Engagement der 18 Mitglieder des Kulturrings Westerburg. Auch in diesem Jahr lade dieser wieder zum  „Treffpunkt Oberstadt“ (7. und 14. Juli) und zum „Tanz-Cafés“ (28. März) ein. Am 6. April rocken in Kooperation von Kulturring und Jugendpflege die Mitglieder der Bands „Destination Anywhere“ und „The Alan Waters“ ebenfalls den Ratssaal.
Ein besonderer Hinweis widmet sich der Westerburger Kirmes, die in diesem Jahr erstmals unter freiem Himmel und in der gemütlichen Atmosphäre des Rathausplatzes stattfinden wird. Auch die Schausteller ziehen mit und nutzen den Platz hinter dem Gebäude der Verbandsgemeindewerke (gegenüber der Polizei). So können die Besucher den Vergnügungspark mit Karussells und Buden bequem zu Fuß über die Brücke erreichen, informierte Seekatz.
Der Kalender, der in einer Auflage von 5.000 Stück gedruckt ist, wird über den Wäller-Wochenspiegel an alle Haushalte verteilt und liegt zudem in den Westerburger Geschäften aus.

 

Veranstaltungskalender_1.2013
Stadtbürgermeister Ralf Seekatz (Mitte.) stellte jetzt gemeinsam mit dem Jugend- und Kulturreferenten Joachim Wirth (links) und dem Vorsitzenden des Kulturrings Westerburg, Dirk Weimer (rechts) den druckfrischen Veranstaltungskalender 2013 der Stadt Westerburg vor.