Weitere Themen

Christine Rebmann ist seit 25 Jahren Hebamme PDF Drucken E-Mail
thumb_Rebmann03.2013Vor 25 Jahren absolvierte Christine Rebmann aus Gemünden in Gießen ihr Examen. Das Berufsjubiläum war für die dreifache Mutter ein besonderer Grund, gemeinsam mit Familie, Freunden und Kollegen in den Räumlichkeiten der Hebammenpraxis Westerburg zu feiern. Zu den zahlreichen Gratulanten zählte auch Stadtbürgermeister Ralf Seekatz, der der 47-Jährigen zu diesem Festtag alles Gute und viel Glück für die Zukunft wünschte. In ihrer Begrüßungsansprache hielt Christine Rebmann Rückblick und nutzte die Gelegenheit, sowohl ihrer Familie als auch allen Wegbegleiterinnen herzlich zu danken. „Wir sind froh und glücklich, dass wir jetzt in Westerburg sind“, sagte sie im Hinblick auf die zentrale Lage und auch die direkte Nachbarschaft zur Frauenarztpraxis Dr. Michael Blaes.
Rebmann03.2013
Im Anschluss an ihre erfolgreiche Prüfung begann sie 1988 als Beleghebamme im Krankenhaus „St. Anna“ in Hadamar. Ebenso wie ihr vierköpfiges Team gehört sie jetzt zu den Beleghebammen am DRK Krankenhaus Hachenburg. „Insgesamt waren es wohl um die 1.400 Geburten, die ich begleitet habe“, so Christine Rebmann.
Während einer Führung durch die hell, bunt und freundlich eingerichteten Räume wies sie auf das breit gefächerte Angebot der Hebammenpraxis Westerburg hin. Dieses reicht vom Babysitter-Kurs für Jugendliche, über Massagen in der Schwangerschaft,  Rückbildungsgymnastik bis hin zur Beckenbodengymnastik auch für ältere Frauen. Weitere Infos unter:  www.hebammen-westerburg.de