Weitere Themen

Sanierung des Wäller Parks geht voran PDF Drucken E-Mail

Wbg.Kaserne Eingang09.2013.11,2 Mio. Euro für den Abbruch von sechs Gebäuden

Der Eigentümer der ehemaligen Kaserne in Westerburg hat nun das Bauprogramm für das Jahr 2013 vorgestellt. Neben der Sanierung der Wasser- und Abwasserleitungen sollen für insgesamt 1,2 Mio. Euro sechs Gebäude abgebrochen werden. "Die Genehmigung zum vorzeitigen Durchführungsbeginn wurde jetzt vom Wirtschaftsministerium erteilt", informierte Stadtbürgermeister Ralf Seekatz.

Hiervon betroffen sind unter anderem zwei große Unterkunftsgebäude sowie das ehemalige Unteroffiziersheim und der Sanitätsbereich. Weiterhin sollen zwei kleinere Gebäude im hinteren Bereich der Kaserne abgebrochen werden.

Wbg.Kaserne Eingang09.2013.1

Wie der Geschäftsführer der Eigentümergesellschaft, Peter Adrian, mitteilt, handelt es sich um abgängige Gebäude, die leider nicht mehr erhaltenswert erscheinen. „Außerdem wollen wir Platz schaffen, um Freiflächen für weitere Investoren zu schaffen“, so Adrian, der in diesem Zusammenhang auch die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Westerburg lobte. „Ohne die gute Vorarbeit von Bürgermeister Seekatz, der die vorhandenen Interessenten akquirierte, hätten wir in Westerburg nicht investiert“, äußerte sich Adrian abschließend.

Insgesamt befinden sich derzeit acht Unternehmen und die Freie Montessori-Schule Westerwald im ehemaligen Kasernen-Bereich. Weiterhin ist der Neubau einer Autoschlosserei in vollem Gange. „Wir sind mit der Entwicklung zufrieden“, so der Bürgermeister abschließend.