Weitere Themen

Westerburger Jugendprinzenpaar in Amt und Würden PDF Drucken E-Mail

Proklamation 2014.1Prinzessin Lara I. und Prinz Jean-Luca I. übernahmen Zepter und Krone

Die Karnevalistische Kooperation Westerburger Vereine (KKWV) startete jetzt offiziell in die fünfte Jahreszeit. Der Startschuss fiel mit der feierlichen Proklamation, zu der zahlreiche Besucher am Samstagabend ins Katholische Pfarrzentrum Christkönig Westerburg gekommen waren. „Proklamation bedeutet immer ein Stück weit auch Abschied nehmen“, erläuterte Sitzungspräsident Carsten Fuckert. „Für uns beide heißt es dann ab heute: wir sind wieder normale Leute“, äußerten sich Laura und Alexander Ferger in Reimform.

Die beiden fungierten seit Januar 2013 als Jugendprinzenpaar. Fuckert dankte den Geschwistern für ihren Einsatz. Es sei schön, dass die beiden nach wie vor dem Verein als Aktive erhalten bleiben, Laura als Tänzerin und Alexander als Techniker hinter den Kulissen.
                Zahlreiche Gratulanten
Nun war es an der Zeit, dieses Amt an ihre Nachfolger Lara Müller (12) und Jean-Luca Hartmann (13) weiterzugeben. Bis Aschermittwoch werden sie als Prinzessin Lara I. „von Eckers närrischem Hofe“ und Prinz Jean-Luca I. „vom goldenen Erdapfel“ die KKWV und somit die Westerburger Narrenschar vertreten. Gemeinsam mit den Prinzenpaarführern Heike Molzberger und Martin Schneider hielt das Jugendprinzenpaar unter lautem Beifall Einzug und wurde von der Narrenschar herzlich begrüßt. Aus den Händen von Sitzungspräsident Carsten Fuckert nahmen die beiden Schüler freudestrahlend Krone und Zepter in Empfang. Mit Blumen und Geschenken überbrachten nun die Abordnungen befreundeter Vereine ihre Glückwünsche. Dazu gehörten auch die närrischen Regenten aus Schönberg, Nistertal und Bad Marienberg. Eine schöne und lustige Kampagne wünschte neben dem Bezirksvorsitzenden der RKK, Andreas Garth, auch Stadtbürgermeister Ralf Seekatz.  Proklamation 2014.1

Text und Foto: Ulrike Preis              

Buntes Unterhaltungsprogramm
Ihren Frust, nicht als Prinzessin ausgewählt worden zu sein, redete sich Gabi Basting von der Seele. Für sie ging weder der heiß ersehnte Wunsch nach einem schmucken Prinzen noch die angestrebte Karriere als Tanzmariechen in Erfüllung. Wie viel Spaß ihnen das Tanzen bereitet, machten die  Sternschnüppchen als Garde, die Sternschnuppen als süße Mäuse sowie die Garde Rot-Weiß deutlich und weckten so die Lust auf die tollen Tage. Reichlich Beifall ernteten auch die beiden Gesangsgruppen „Wäschbachspatzen“ und „Schafbachlerchen“ sowie Alleinunterhalter Jens Ickenroth, bekannt als „die Mütze“.
                Ehrung langjähriger Mitglieder
Die Vereinsarbeit steht und fällt mit den ehrenamtlich engagierten Mitgliedern. Dies machte   Andreas Garth mit einer kurzen Büttenrede deutlich. Er hatte nun die ehrenvolle Aufgabe, im des RKK Verdienstmedaillen an vier Elferratsmitglieder und eine weitere langjährige Aktive zu überreichen. Über die Silberne Verdienstmedaille des RKK freuten sich die beiden Gründungsmitglieder Ute Thoma und Dieter Bauer. Thoma war langjährige Leiterin der Tanzgruppen und ist seit 2011 Vorsitzende der KKWV. Bauer fungiert seit 2001 als Schriftführer. Die Bronzene Verdienstmedaille erhielten Heike Molzberger,  Ines Zimmermann und Martin Schneider. Molzberger ist seit vielen Jahren Leiterin von Tanzgruppen, für die sie auch die Kostüme näht Zimmermann ist Leiterin der Gesangsgruppe „Wäschbachspatzen“. In ihrer Hand liegt auch seit Beginn der Sitzungen die Mitorganisation des Kinderkarnevals. Martin Schneider fungiert seit 2011 als Prinzenpaarführer. Überdies gehört er der Tanzgruppe „Feuerteufel an.
Die weiteren närrischen Termine der KKWV:
Am Donnerstag, den 27. Februar, wird im Anschluss an die Rathausstürmung den Schulkindern ein buntes Programm (von 10 bis 12 Uhr) in der Stadthalle Westerburg  geboten. Ab 15.11 Uhr lädt die  KKWV zum Kreppel-Kaffee ein. Am Samstag, den 1. März, startet um 19.11 Uhr die Große Prunksitzung in der Stadthalle Westerburg. Am Sonntag, den 2. März, beginnt an gleicher Stelle um 15.11 Uhr die Große Kinder- und Jugendsitzung. Kartenvorbestellungen sind per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und telefonisch unter Tel.: 0151/53 95 52 10 möglich.