Weitere Themen

Veranstaltungskalender 2014 vorgestellt PDF Drucken E-Mail

thumb Veranstaltungskalender2014.1Das kulturelle Leben der Stadt Westerburg übersichtlich aufgelistet

Die Stadt Westerburg gibt dieser Tage den Veranstaltungskalender 2014 als handlichen Flyer heraus. Dieser bietet eine umfassende Übersicht über die geplanten Aktionen in der Stadt und seinen Stadtteilen. An der offiziellen Vorstellung des Kalenders nahmen neben Stadtbürgermeister Ralf Seekatz und dem Kulturreferenten und Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Westerburg, Joachim Wirth, die beiden Mitglieder des Kulturrings Westerburg, Dirk Weimer (Vorsitzender) und Ulrike Preis teil.

„Wir konnten den Kalender um zwei Seiten ergänzen. Der zehnseitige, gut gefüllte Kalender gibt einen Überblick über die verschiedenen Aktionen und Feste unserer Westerburger Vereine, Gruppierungen und Organisationen, die mit einem breit gefächerten Angebot an Aktivitäten das kulturelle Leben in Westerburg bereichern", so der Bürgermeister. 

Neben den traditionellen Veranstaltungen wie Fasching, Kirmes und dem Pfefferkuchenmarkt gibt er Auskunft, wo und wann welche Konzerte, Aufführungen und sonstige Events stattfinden. Aufgeführt sind außerdem die Blutspendetermine, die traditionellen Märkte sowie die verkaufsoffenen Sonntage. „Wir konnten ein abwechslungsreiches Programm für alle Generationen zusammenstellen“, freut sich Stadtbürgermeister Ralf Seekatz.

Sein Dank gilt dem Kulturreferenten der Verbandsgemeinde Westerburg, Joachim Wirth, der teils in Kooperation mit weiteren Kulturträgern, wie dem Evangelischen Dekanat Bad Marienberg  wieder für so manch kulturelles Highlight sorgen wird. „Im Rahmen der verkaufsoffenen Sonntage bieten wir am 29. März und 14. September im „Alten  Kino Westerburg“ eine lange Filmnacht mit ‚Nostalgiekino‘, für Erwachsene (samstags) und Kinder (sonntags) informierte Wirth, der auch auf verschiedene Veranstaltungen in der Stadthalle hinwies, wozu „Forever Queen“ (3. April), das Herrenquartett „Vokalzeit“ (27. Juni) und die „Pasión de Buena Vista“  (3. Oktober) gehören.

Zu empfehlen seien aber auch „Hommage an George Gershwin“ (26. April) im Stöffel-Park Enspel, der „Jazz- Frühschoppen“ am Vatertag (29. Mai) mit „Just for soul“ im Erlebnisbahnhof und  Friedrich Händel, „9 deutsche Arien“ für Geige und Sopran (31. Mai) in der Schlosskirche, so der Kulturreferent. Lobende Worte äußerte Seekatz über das Engagement der  Mitglieder des Kulturrings Westerburg. Wie vom Vorsitzenden Dirk Weimer zu erfahren war, lade der Kulturring wieder zum  „Treffpunkt Oberstadt“ (6. Juli) und zum „Tanz-Cafés“ (27. April) ein. Die positive Resonanz auf die erste Ü-40-Party habe dazu geführt, dies am 22. März in der Stadthalle in etwas größerem Rahmen zu wiederholen. 

Zu den Höhepunkten im Veranstaltungskalender gehört neben dem Pfefferkuchenmarkt, der jedes Jahr unzählige Besucher in die Stadt Westerburg lockt, auch die Open-Air-Veranstaltungen auf dem Rathausplatz. „Auf durchweg positive Resonanz stieß im vergangenen Jahr die Kirmes, die bei sommerlichen Temperaturen von den kleinen und großen Besuchern sehr gut angenommen wurde. In diesem Jahr dürfen sich insbesondere die Fußballfans wieder auf das Public Viewing während der Fußball-Weltmeisterschaft und somit das gemeinsame Anfeuern der Deutschen-Elf freuen“, so Seekatz.

Veranstaltungskalender2014.1 

Foto: Röder-Moldenhauer

Der Kulturring Westerburg möchte zwischen diesen beiden Terminen gemeinsam mit  Stadt, Gewerbeverein und einer Vielzahl Westerburger Vereine ein großes Stadtfest mit Musikprogramm durchführen. Im Mittelpunkt stehen Spaß, Spiel und Unterhaltung sowie die Präsentation der teilnehmenden Vereine und Organisationen. Ein weiteres Familienfest gibt es zum Weltkindertag, zu dem der Arbeitskreis „Soziales Westerburg“ am 28. September einlädt. Gut angenommen wurde im Jahr 2013 der Internationale Museumstag, bei dem diesmal  nicht nur sämtliche Westerburger Museen (18. Mai) ihre Türen öffnen, sondern überdies im Ratssaal ein buntes Programm geboten werden soll.

Nicht unerwähnt blieben das Eurofilmer Forum (5. April) sowie "SWR4 - Wir bei Euch", organisiert vom Verein "Kleine Herzen Westerwald" (28. Juni), beides in der Stadthalle sowie das Gitarrenkonzert mit Ralf Illenberger und Peter Autschbach in der Schlosskirche (9. November). Der Kalender, der in einer Auflage von 5.000 Stück gedruckt ist, wird über den Wäller-Wochenspiegel an alle Haushalte verteilt und liegt zudem in Kürze in den Westerburger Geschäften aus.

Stadtbürgermeister Ralf Seekatz   stellte jetzt gemeinsam mit dem Jugend- und Kulturreferenten Joachim Wirth und dem Vorsitzenden des Kulturrings Westerburg, Dirk Weimer und Ulrike Preis den druckfrischen Veranstaltungskalender 2014 der Stadt Westerburg vor.