Weitere Themen

Veranstaltungskalender 2015 vorgestellt PDF Drucken E-Mail

Veranstaltungskalender 2015Das kulturelle Leben der Stadt Westerburg übersichtlich aufgelistet

Die Stadt Westerburg gibt dieser Tage den Veranstaltungskalender 2015 als handlichen Flyer heraus. Dieser bietet eine umfassende Übersicht über die geplanten Aktionen in der Stadt und seinen Stadtteilen.

An der offiziellen Vorstellung des Kalenders nahmen neben Stadtbürgermeister Ralf Seekatz und dem Kulturreferenten und Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Westerburg, Joachim Wirth, die beiden Mitglieder des Kulturrings Westerburg, Dirk Weimer (Vorsitzender) und Ulrike Preis teil.

„Erneut können wir unseren Bürgern einen gut gefüllten Kalender präsentieren“, freute sich der Stadtbürgermeister. „Auf zehn Seiten gibt das Faltblatt einen Überblick über die verschiedenen Aktionen und Feste der Westerburger Vereine, Gruppierungen und Organisationen, die mit einem breit gefächerten Angebot an Aktivitäten das kulturelle Leben in Westerburg bereichern", so Seekatz weiter.

Veranstaltungskalender 2015

Stadtbürgermeister Ralf Seekatz (rechts) stellte jetzt gemeinsam mit dem Jugend- und Kulturreferenten Joachim Wirth und dem Vorsitzenden des Kulturrings Westerburg, Dirk Weimer und Ulrike Preis den druckfrischen Veranstaltungskalender 2015 der Stadt Westerburg vor.

Sein Dank gilt dem Kulturreferenten der Verbandsgemeinde Westerburg, Joachim Wirth, der teils in Kooperation mit weiteren Kulturträgern, wie dem Evangelischen Dekanat Bad Marienberg  und der Volkshochschule der Verbandsgemeinde Westerburg wieder für so manch kulturelles Highlight sorgen wird. „Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags am 15. März  bieten wir im Alten  Kino Westerburg mit „Chocolat“ erneut eine lange Filmnacht für Erwachsene (samstags) und Kinder (sonntags) informierte Wirth. Gleichzeitig nutzt er die Gelegenheit, auf Veranstaltungen  in der Stadthalle hinzuweisen. Dazu gehört unter der erneute Besuch von Walter Sittler, der mit seinem Programm „Letzte Zugabe“ Texte von Dieter Hildebrandt liest (18. Mai). Ein besonderes Event wird sicher der Auftritt von Klaus Hoffmann sein, der mit seiner Tour "Sehnsucht" in Westerburg Station macht (27. September). Zu empfehlen seien aber auch der „Jazz- Frühschoppen“ am Vatertag (14. Mai) mit „Schräglage“ im Erlebnisbahnhof und „Nächster Stopp: Wart-Burg! – das Erste  allgemeine  Pfarrer(!)-Kabarett“ (15. Juli)  in der Schlosskirche,  so der Kulturreferent.

Lobende Worte äußerte Seekatz über das Engagement der Mitglieder des Kulturrings Westerburg. Wie vom Vorsitzenden Dirk Weimer zu erfahren war, lade der Kulturring wieder zu einer Ü-40-Party (7. März) in die Stadthalle ein. Gut angenommen würden auch die Senioren-Tanz-Cafés  (3. Mai und 8. November). Konzertabende im Ratssaal gibt es mit dem Solo-Künstler „Carlos“ (11. April) und Deutschlands AC/DC-Coverband Nr. 1 (10. Oktober). Gleich fünf Mal wird es in diesem Jahr den musikalischen Sommer-Sonntags-Frühschoppen an der Freilichtbühne geben. So konnten für den „Treffpunkt Oberstadt“ Vereine und Bands wie „Some Songs“ (28. Juni), eine Bluesband (5. Juli), der Musikverein Elsoff-Mittelhofen (12. Juli), die Stadtkapelle Westerburg (19. Juli) und der Musikverein Bellingen (26. Juli) verpflichtet werden.

Neben den traditionellen Veranstaltungen wie Fasching, Kirmes und dem Pfefferkuchenmarkt gibt der Kalender auch Auskunft, wo und wann welche Wanderungen, Ausflüge, Aufführungen und sonstige Events stattfinden. Aufgeführt sind die traditionellen großen Märkte (24. März, 4. August und 2. Dezember) ebenso die verkaufsoffenen Sonntage und die Blutspendetermine. „Es ist wieder für alle Generationen etwas dabei“,  zeigt sich der Stadtbürgermeister mit dem Kalender zufrieden.

Der Veranstaltungskalender 2015 der Stadt Westerburg wird in den Westerburger Geschäften zum Mitnehmen ausgelegt. Im Wäller-Wochenspiegel ist er für die Haushalte in Westerburg und seinen Stadtteilen in der nächsten Woche als Beilage beigefügt.