Weitere Themen

Ballettschule Borgers bezog in Westerburg neue Räume PDF Drucken E-Mail

Ballett2015.02.01

Theater, Yoga und Pilates sowie Kunst und Malerei

Am vergangenen Wochenende bezog die Ballettschule BorgersBallett ihre neuen Räumlichkeiten in der Neustraße 19 in Westerburg. Tanja Helfert-Borgers (Inhaberin und Leiterin der Ballettschule) und ihr Team freuten sich, dass zur Eröffnung viele kleine und große Gratulanten gekommen waren. Darunter auch Vertreter des Gewerbevereins Westerburger Land sowie der Stadtbeigeordnete Wolfgang Thiebaut.

„Ich habe bisher noch keine Geschäftseröffnung erlebt, zu der so viele Gäste kamen“, so Thiebaut, der Tanja Helfert-Borgers stellvertretend für die Stadt Westerburg für die Zukunft weiterhin guten Zuspruch, viel Glück und Erfolg wünschte und ihr auch im Namen von Stadtbürgermeister und MdL Ralf Seekatz herzlich gratulierte.

Ballett2015.02.01

Die Inhaberin nutzte die Gelegenheit, sich beim Immobilienbüro Kessler und Vermieter Hanno Zimmermann für die Unterstützung zu bedanken. Kinderschminken, Fotoshooting, Kunstausstellung und Tanzdarbietungen sorgten an diesem Tag für Unterhaltung und gaben einen Einblick in die Arbeit der Ballettschule. Seit dem Jahr 2009 unterrichtet Tanja Helfert-Borgers bereits in Ballettgruppen in Westerburg, in der Anfang der 1980er Jahre von Mme Hélène Török gegründeten Ballettschule. Mit dem Umzug vom Fitness-Forum-Westerburg in die Neustraße 19 hat das Unternehmen jetzt sein eigenes Tanzhaus. Hier werden Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in den Fächern Klassisches Ballett, Tanztheater und Zeitgenössischer Tanz angeboten. „Darüber hinaus möchten mit Theater, Yoga und Pilates sowie in Kunst und Malerei die Westerburger Landschaft bereichern“, freut sich Tanja Helfert-Borgers auf den Neustart in der Stadtmitte. Außerdem bieten die  erfahrene Tanzpädagogin und ihre Mitarbeiterinnen Workshops zu verschiedene Tanztechniken an und geben Einblicke in Körperarbeit, Improvisation und Gestaltung. Kontakt: BorgersBallett, Neustraße 19, 56457 Westerburg, Tel. 02664/9933858, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .