Weitere Themen

Geschichtswerkstatt Westerburg gibt Buch über Mühlen im Raum Westerburg heraus PDF Drucken E-Mail

Geschichtswerkstatt Muehlenbuch 07.2015Buch über Mühlen im Raum Westerburg wird vorstellt

Die Geschichtswerkstatt Westerburg und die Mühlenbäckerei Jung laden ein  In Zusammenarbeit mit der Geschichtswerkstatt Westerburg hat Horst Jung aus Westerburg eine Dokumentation zu den ehemaligen Getreide-, Säge-, Loh-, Öl-, und Bohrmühlen im Raum Westerburg geschrieben, die mittlerweile in Buchform vorliegt. Dieses rund 100-seitige Werk in DIN A4 soll nun der Öffentlichkeit vorgestellt werden.  

Die einzig passende Umgebung dafür ist selbstverständlich eine funktionierende Wassermühle, deshalb haben die Verantwortlichen die Familie Rudolf Jung von der Untermühle Westerburg um Hilfe gebeten. „Uns wurde von den dortigen Mühlenbäckern sofort größtmögliche Unterstützung zugesagt“, freut sich Horst Jung auf die bevorstehende Veranstaltung.

Geschichtswerkstatt Muehlenbuch 07.2015

Horst Jung (rechts) freut sich über die Unterstützung von Bäckermeister Rudolf Jung, der der Geschichtswerkstatt Westerburg für die Präsentation des informativen Buches über die Mühlen im Raum Westerburg die geeigneten Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.

Somit wird das derzeit jüngste Buch der Geschichtswerkstatt Westerburg am Mittwoch den 15. Juli, ab 14 Uhr in der Mühlenbäckerei Jung, Adolfstraße 20 in Westerburg präsentiert. Dort befindet sich die einzige noch in Betrieb befindliche Getreidemühle im Westerwald. Die Mühlenbäcker ermöglichen den Gästen an diesem Tag, Informationen zum Thema Molinologie (Mühlenwesen) und Geschichte bei Kaffee und Kuchen auszutauschen.  

Neben einem Vortrag über die ehemaligen Mühlen im Raum Westerburg gibt es auch die Möglichkeit, die voll betriebsfähige, mit Wasserrad angetriebene, Untermühle im Rahmen einer Führung zu besichtigen. Anhand von Filmen soll gezeigt werden, wie ein Mühlstein geschärft wird und wie eine wasserbetriebene Säge- sowie Ölmühle funktioniert.  

Damit auch berufstätige Eltern mit Kindern in Kindergarten und Kinderhort Gelegenheit zur Mühlenbesichtigung haben, ist eine weitere Mühlenführung nach 17 Uhr geplant. Die Geschichtswerkstatt Westerburg und die Mühlenbäcker freuen sich auf viele Besucher.