Weitere Themen

Monatlicher Bürgertreff der Nachbarschaftshilfe PDF Drucken E-Mail

Wbg. Nachbarschaftshilfe1Lockere Gesprächsrunde bei Kaffee und Kuchen

Die Nachbarschaftshilfe Westerburger Heinzelmännchen möchte für andere da sein und im Westerburger Land ein Miteinander schaffen. Vor drei Jahren haben sich Bürger für die Gründung einer Nachbarschaftshilfe gefunden – seitdem sind die Helfer jedes Jahr mit rund 600 Einsätzen aktiv.

Jetzt möchten die Westerburger Heinzelmännchen ein neues Angebot anbieten: Ein Bürgertreff der Nachbarschaftshilfe. Startschuss ist Mittwoch, 30. September, von 14 bis 17 Uhr im Burgmannenhaus am Gemünder Tor. Eingeladen sind alle, die aktiv mitmachen, irgendwann mal aktiv mitmachen wollen oder einfach Interesse an einem gemütlichen Zusammensein haben. In einer lockeren Gesprächsrunde bei Kaffee und Kuchen gibt es Zeit für Klatsch und Tratsch. Je nach Interessen wird ein Film gezeigt, vielleicht gibt es auch ein Interesse mal mit anderen ein Gesellschaftsspiel zu spielen oder andere Aktivitäten zu planen? Weitere Treffen finden immer am letzten Mittwoch von 14 bis 17 Uhr im Monat statt – außer in der Zeit zwischen Dezember bis Februar. Die Räumlichkeiten werden vom Schirmherr der Nachbarschaftshilfe, Stadtbürgermeister Seekatz, zur Verfügung gestellt.

Wbg. Nachbarschaftshilfe1

Bürger, die nicht mehr so mobil sind, aber gern an diesen Treffen teilnehmen möchten, werden von den Helfern der Nachbarschaftshilfe abgeholt. Hans Joachim Baumgart, Mitglied des Kernteams der Nachbarschaftshilfe, ist Ansprechpartner für die monatlichen Treffen: „Ein großes Problem ist, dass viele Menschen eine Scheu haben, Kontakt mit der Nachbarschaftshilfe aufzunehmen“, sagt der gelernte Schreiner. Dabei schenken die Helfer gerne Zeit für andere, damit auch ältere oder kranke Bürger wieder am Leben teilhaben können. Alle Einsätze sind über den Träger der Nachbarschaftshilfe, EVIM Gemeinnützige Altenhilfe im Gertrud-Bucher-Haus in Westerburg versichert. Begleitet und beraten wird die Nachbarschaftshilfe von, Sybille Stuart, der Beratungs- und Koordinierungsstelle im Pflegestützpunkt Westerburg- Rennerod.

Interessierte Bürger bittet das Kernteam in der Sprechstunde, im Büro der Verbandsgemeinde Westerburg, am Dienstag von 14 bis 16 Uhr anzurufen: 02663 / 291323. Das Büro organsiert ebenso das Absprechen von Fahrgemeinschaften zum Bürgertreff. Außerhalb der Sprechzeiten besteht die Möglichkeit eine Nachricht auf das Band zu sprechen. Bitte Ihre Telefonnummer auf dem Band hinterlassen.