Weitere Themen

Das Eis-Café Venezia in Westerburg feiert 50-Jähriges PDF Drucken E-Mail

Familie Leonardi freute sich über Glückwünsche von Stadt und GewerbevereinWbg. Eiscafe Venezia 50 Jahre 05 2018.1 v1

Das Eis Café Venezia in der Westerburger Innenstadt feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Dieser Tage stattete Stadtbürgermeister Ralf Seekatz gemeinsam mit einigen Mitgliedern des Gewerbevereins Westerburger Land, Peter Stoth (Vorsitzender), Silvia Hondrich (Schriftführerin) und Marion Wolf, den Inhabern einen Besuch ab.


Julia Berkmeyer, ihr Bruder Marco und Vater Armando Leonardi hießen die Gäste herzlich willkommen und luden sie zur Feier des Tages zu einem Glas Sekt ein.

Wbg. Eiscafe Venezia 50 Jahre 05 2018.1 v1

Seekatz und Stoth lobten das weit über die Region hinaus bekannte Eis-Café, das in Westerburg zu den ältesten Ladenlokalen zählt. Das Eis-Café Venezia sei ein Treffpunkt für Jung und Alt.

Sehr viel Wert legen die Inhaber auf die Qualität ihrer Eisspezialitäten. Die 30 Eissorten, die derzeit im Angebot sind, werden noch selbst hergestellt. Ob Milch- oder Fruchteis, mit Joghurt, als Eisbecher, als kleine Überraschung für die Kids oder auch in Waffel oder Becher zum Mitnehmen. War die Herstellung früher noch mehr Handarbeit, geht es jetzt automatisch und viel schneller. Abgerundet wird das Angebot mit frischen Früchten der Saison sowie, Kaffeespezialitäten und erfrischenden Getränken.

 „Wir hoffen, dass Sie uns noch lange erhalten bleiben“, gratulierte der Bürgermeister und überreichte zum Jubiläum neben einem Blumenstrauß auch eine Urkunde und ein Geldgeschenk.  

Armando Leonardi ist gebürtiger Italiener und stammt aus der Nähe des Gardasees. Als junger Mann spielte er in einer kleinen Kapelle Gitarre und Akkordeon. „Er ist damals nach Deutschland gegangen, um Musik zu machen und ist aus Liebe hier geblieben“, erzählen seine beiden Kinder Julia und Marco. Die Zwillinge traten 1978 in die Fußstapfen der Eltern. Vielen in guter Erinnerung ist Mutter Irmgard, die im vergangenen Jahr im Alter von 94 Jahren verstarb, führte bis zu ihrem 82. Lebensjahr das Kiosk im Westerwald-Bad in Westerburg.

Armando Leonardi lernte seine Frau Irmgard in Hanau kennen. „Sie führte dort eine Pizzeria“, erzählt der heute 80-Jährige. Gemeinsam wagten sie etwas Neues und eröffneten in Hanau ihr erstes Eis-Café. Filialen in Bad Camberg, Bendorf und Hofheim folgten. „Auch für Westerburg war zunächst nur eine Filiale geplant“, berichtet der zweifache Vater und zweifache Großvater weiter. „Doch schließlich sind wir hier hängen geblieben“, sagte Armando lachend.  

Nach der Winterpause öffnet das Eis-Café Mitte Februar. Je nach Wetterlage dauert die Eis-Saison bis Mitte/Ende Oktober. Geöffnet ist wochentags ab 10 Uhr und sonntags ab 11 Uhr. Bei guten Witterungsverhältnissen können die Gäste bis abends 22 Uhr ihr Eis genießen. 70 Sitzplätze bietet das Ladenlokal innen, weitere 30 im Außenbereich.
Kontakt: Eis-Café Venezia, Neustraße 13, 56457 Westerburg, Tel. 02663/8613

 

www.stadt-westerburg.de verwendet Cookies, um die Webseite zu optimieren und Ihnen den Besuch angenehm zu gestalten. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cokkies von dieser Seite.