Westerburg zwischen Kommunalpolitik und Weltmarkt

Der Wirtschaft auf der SpurWbg. KAG Buergermeister Stadt VG0 02 2020.1

„Warum brauchen wir Unternehmen?“ Diese Frage haben sich die Schülerinnen und Schüler des Sozialkunde Leistungskurses der Jahrgangsstufe 11 gestellt und deswegen verschiedene Akteure des Wirtschaftskreislaufes aus Westerburg eingeladen und mit diesen Interviews geführt. Am Montag, den 10. Februar 2020 waren der Stadtbürgermeister von Westerburg, Janick Pape, und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Westerburg, Markus Hof, zu Gast am Konrad-Adenauer-Gymnasium, um sich den Fragen der Schüler zur

Bedeutung von Unternehmen für die Region zu stellen.

Am darauffolgenden Mittwoch wurde das Projekt weitergeführt und der Personalleiter von Gestamp-Griwe aus Westerburg, Herr Murwig, sowie der Finanzleiter Arthur Weber waren zu Gast bei den Schülerinnen und Schülern.

Da es sich bei diesem Unternehmen um einen großen Autozulieferer handelt, stand bei diesem Treffen die Lage der Autoindustrie im Fokus. Dabei ging es auch um den Beitrag der Autoindustrie zum Klimaschutz durch die zunehmende E-Mobilität. Für den Sozialkunde Leistungskurs war diese Expertenbefragung ein besonderes Erlebnis und eine gelungene Abwechslung zur alltäglichen Analyse von Zeitungsartikeln und Statistiken.

Wbg. KAG Buergermeister Stadt VG0 02 2020.1

Der Stadtbürgermeister von Westerburg, Janick Pape, und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Westerburg, Markus Hof, waren zu Gast am Konrad-Adenauer-Gymnasium. (Text und Foto: KAG Westerburg) 

Durch diese Interviews konnten die Schülerinnen und Schüler den Zusammenhang zwischen Staat, Unternehmen und privaten Haushalten auf ganz andere Art und Weise erleben und die Bedeutung Westerburgs im globalen Wirtschaftsraum begreifen.

Die Teilnehmer bedankten sich bei ihren Interviewpartnern, dass sie ihnen diesen Einblick ermöglicht haben.


Copyright © 2019 Stadt Westerburg