In Westerburg wächst und gedeiht es

Wbg Stadtgarten 05 2020.3 v1Hinter dem Rathaus wachsen Obst, Gemüse und Kräuter

Obst, Gemüse und auch verschiedene Kräuter wachsen im städtischen Garten, der sich hinter dem Westerburger Rathaus befindet. Umgeben von einem Holzzaun ist der kleine Nutzgarten ein Hingucker. Schon vor einigen Wochen waren dort die Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs aktiv, um verschiedene

Gemüsesorten zu säen und zu pflanzen. Natürlich mussten sie auch das erste Unkraut jäten und die jungen Pflänzchen regelmäßig gießen. Erbsen, Gurken, Karotten, Salat, Weiß- und Rotkraut, Rote Beete und auch Zucchini werden sich in den Beeten wieder prächtig entwickeln.

„Wir hoffen, dass sich hier bald auch leuchtend rote, aromatische Tomaten ernten lassen“, so Stadtbürgermeister Janick Pape. „Statt aus eigenem Anbau sind die Tomaten heute Morgen aber zugegebenermaßen noch auf dem Westerburger Mittwochsmarkt gekauft“, gibt er offen zu und sieht dabei auf die Tomatensträucher im städtischen Garten, die noch etwas wachsen und gedeihen müssen und deren Früchte im Sonnenschein reifen.

Wbg Stadtgarten 05 2020.3 v1

Neben dem Schnittlauch, das sich gut entwickelt hat, und dem Rosmarin an seiner Seite, sprießen Dill und Petersilie. Die Sträucher mit roten Johannisbeeren zeigen ebenso wie die Himbeeren bereits den Ansatz von Früchten.

                       Bürger können sich bedienen

Nun wurden auch noch schwarze Johannisbeersträucher gepflanzt. Neue Bohnenstangen bilden einen weiteren Blickfang und schon bald werden sich dort grüne Ranken ihren Weg in Richtung Himmel suchen. „Schon vor einigen Wochen wurde der erste Rhabarber geerntet. Wer möchte, der kann sich hier gerne bedienen“, freut sich Stadtbürgermeister Janick Pape und fügt an: „Aber bitte so, dass auch der nächste Besucher noch seine Freude an Garten und Ernte hat“. Seit seiner Anlage vor einigen Jahren ist der Stadtgarten ein Angebot an die Bevölkerung, sich mit den traditionellen Nutzgärten vertraut zu machen und eine Möglichkeit, bestimmte Obst- und Gemüsesorten wiederzuentdecken. Die angebauten Obst- und Gemüsesorten werden immer wieder variiert und so erfreut sich der Stadtgarten weiterhin großer Beliebtheit. „Dass auch viele Kinder Gefallen an unserem Stadtgarten gefunden haben, zeigt sich an dem zwischenzeitlichen Einzug eines bemalten Gartenzwergs“, so Pape. Der Gartenzwerg sei von einem junger Mitbürger aufstellt worden und bilde so einen weiterer Farbtupfer in den bunten Beeten, in denen sich auch die Stiefmütterchen sichtlich wohl fühlen. 


Copyright © 2019 Stadt Westerburg