• Startseite
  • Aktuell
  • Drei Mitarbeiter des Forstreviers feierten ihr 40-jähriges Dienstjubiläum

Drei Mitarbeiter des Forstreviers feierten ihr 40-jähriges Dienstjubiläum

Kleine Feierstunde auf dem Rathausplatz in WesterburgWbg Stadt Forst Mitarbeiter Dienstjub 09 2020.02 v1

Am vergangenen Freitag fand auf dem Rathausplatz in Westerburg eine kleine Feierstunde statt. Im Mittelpunkt stand das Dienstjubiläum von drei Mitarbeitern des Forstreviers Westerburg-Willmenrod. Stadtbürgermeister Janick Pape und der Ortsbürgermeister von Willmenrod, Günter Weigel freuten

sich, hierzu auch den Ortsbürgermeister von Berzhahn, Markus Hof, als Mitglied der Forstbetriebsgemeinschaft sowie Revierförster Thomas Schwerhoff und den Personalratsvorsitzenden, Frank Schäfer, begrüßen zu können. Auch der Erste Stadtbeigeordnete Herbert Schmitz, der den Geschäftsbereich Bauhof der Stadt Westerburg betreut, war zur Feierstunde gekommen.

Wbg Stadt Forst Mitarbeiter Dienstjub 09 2020.02 v1

Revierförster Thomas Schwerhoff (vorne von links) gratulierte Hubertus Dietershagen, Uwe Höhn und Horst Buntrock zum 40-jährigen Dienstjubiläum. Gute Wünsche sprachen auch Frank Schäfer (hinten von links), Stadtbürgermeister Janick Pape, Günter Weigel und Markus Hof aus.

„Heute möchten wir Euer 40-jähriges Dienstjubiläum in einem würdigen Rahmen feiern“, hieß Pape auch die drei Ehrengäste willkommen und gratulierte ihnen herzlich. Für die an der Allgemeinheit geleisteten treuen Dienste sprach er seinen besonderen Dank aus und überreichte den drei Jubilaren ihre Urkunden sowie Präsente. Bereits am 1. August konnte Horst Buntrock aus Elbingen auf vier Jahrzehnte Forstarbeit im öffentlichen Dienst zurückblicken. Seine beiden Kollegen Hubertus Dietershagen aus Kölbingen und Uwe Höhn aus Brandscheid feierten ihr Jubiläum am 1. September. Wie im Gespräch zu erfahren war, haben die drei Kollegen fast zeitgleich im öffentlichen Dienst begonnen, waren aber zunächst in verschiedenen Regionen tätig. Mittlerweile sind sie alle in der Forstgemeinschaft Westerburg-Willmenrod beschäftigt, wo sie bereits seit vielen Jahren zum festen Mitarbeiterstamm von Revierförster Thomas Schwerhoff gehören. „Euer Jubiläum fällt leider in ein Katastrophen-Jahr stellte Bürgermeister Pape fest. Er lobte die gute Zusammenarbeit und den guten Austausch mit den Mitarbeitern des Bauhofs. Die Probleme im Wald würden die Waldbesitzer noch mehrere Jahre und Jahrzehnte beschäftigen und auch die kommunalen Haushalte entsprechend belasten. "Gemeinsam mit den Förstern und den Forstämtern des Landes muss nun nach individuellen, regionalen Lösungen gesucht werden, um die Forstwirtschaft dauerhaft wirtschaftlich zu betreiben und den Naturraum Wald dadurch nachhaltig zu erhalten" so Pape. (Text und Foto: Ulrike Preis)

 


Copyright © 2019 Stadt Westerburg