Björn Spiekermann übernahm Landmetzgerei Foppen

Stadt und Gewerbeverein gratulierten dem jungen MetzgermeisterWbg. Stadt Metzgerei Foppen Spiekermann 02 2020.2 v1

Zum 1. Februar übernahm Björn Spiekermann die Landmetzgerei Foppen als neuer Inhaber. Diese betreibt neben der Hauptstelle in Rothenbach auch eine Verkaufsstelle in Westerburg. Zu den ersten Gratulanten zählten Stadtbürgermeister Janick Pape und Marion Wolf vom Gewerbeverein Westerburger Land.


„Ich gratuliere Ihnen zur Geschäftsübernahme an dieser altbewährten Stelle und wünsche Ihnen viel Glück, Erfolg und allzeit gute Geschäfte“, freute sich Pape, der einen Blumenstrauß überreichte. Er sei sehr froh, dass der Betrieb im Herzen der Stadt, wo viele Mittagsgäste einkehren, weitergeführt werde. Hierbei handle es sich um einen Handwerksbetrieb, dem gute Ernährung wichtig sei und der regionale Nahrungsmittel anbiete.

Wbg. Stadt Metzgerei Foppen Spiekermann 02 2020.2 v1

Stadtbürgermeister Janick Pape (vorne links) und Marion Wolf vom Gewerbeverein (rechts) gratulierten Björn Spiekermann (vorne Mitte) zur Geschäftsübernahme. Glückwünsche gab es auch für Andreas Foppen-Reich und Uta Reich, die weiter zum Team der Landmetzgerei Foppen gehören.

Herzliche Glückwünsche sprach er auch Andreas Foppen-Reich und dessen Frau Uta aus, die mit Björn Spiekermann einen idealen Nachfolger gefunden hätten.
Den guten Wünschen zur Geschäftsübernahme schloss sich auch Marion Wolf stellvertretend für den Gewerbeverein Westerburger Land an und überreichte ebenfalls ein Geschenk.
Im Dezember 2008 hatte Andreas Foppen-Reich die ehemalige Metzgerei Mohr in Westerburg übernommen. Jetzt gab er aus gesundheitlichen Gründen seinen Betrieb in jüngere Hände weiter. „Andreas und seine Frau Uta bleiben mir als Angestellte erhalten. Mit den Beiden habe ich sehr gute Ansprechpartner, die mir bei allen Fragen gerne weiterhelfen“, freute sich Spiekermann, der auch alle Angestellten übernahm.
„Ich bin Metzgermeister und Fleischtechniker und habe das Handwerk von der Pike auf gelernt“, ist von dem 31-Jährigen zu erfahren. Bereits seit Mai letzten Jahres sei er in der Landmetzgerei Foppen tätig und die Übernahme biete ihm eine Möglichkeit, ein sehr gutes Unternehmen leiten zu können.
Sein Anspruch sei es, gemeinsam mit seinem 21-köpfigen Team, den Kunden ein breites Sortiment an qualitativ hochwertigen Fleisch- und Wurstwaren anbieten zu können. „Dabei ist es mir eine Herzensangelegenheit, dass die Tiere aus der Heimatregion stammen und keinem unnötigen Stress oder Leid ausgesetzt werden. „Direkt aus der Wurstküche werden die Waren dann in unserer Hauptstelle in Rothenbach und unserer Filiale in Westerburg verkauft – frischer geht‘s nicht“, hob der junge Inhaber hervor.
Das bewährte Angebot bleibe erhalten äußerte er sich auch in Bezug auf den Partyservice und auf die heiße Theke mit täglich wechselnden Gerichten sowie ausgewählten Salaten. Auch wenn derzeit die gemütliche Sitzecke aufgrund der Corona-Bedingungen nicht genutzt werden darf, so bietet diese Platz für rund zwölf Personen.
Kontakt: Landmetzgerei Foppen, Inhaber Björn Spiekermann, Neustraße 11, 56457 Westerburg, Tel. 02663/9120090, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Öffnungszeiten für Westerburg: Montag von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr – nachmittags geschlossen, Dienstag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr und Samstag von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr. (Text und Foto: Ulrike Preis)

 


Copyright © 2019 Stadt Westerburg