• Startseite
  • Aktuell
  • Stadt und Kulturring laden zu „Westerburger PlatzKonzerten“ ein

Stadt und Kulturring laden zu „Westerburger PlatzKonzerten“ ein

Wbg. Stadt Platzkonzert 07 2021.03 v1Startschuss fällt Mitte Mai mit dem Schafbach-Brückenfest in der Neustraße

 

Die Stadt Westerburg möchte in Kooperation mit dem Kulturring Westerburg die im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe „Westerburger PlatzKonzerte“ weiterführen. Bei freiem Eintritt sollen auch in diesem Jahr verschiedene Musikgruppen auf Westerburger (Fest-)Plätzen das Publikum erfreuen.


Der Startschuss wird am Sonntag, den 15. Mai fallen. In der Zeit von 14 bis 16 Uhr spielen die Oberkirchspiel-Musikanten aus Kölbingen auf dem unteren Teil des Rathausplatzes. In diesem Rahmen soll auch das Schafbach-Brückenfest stattfinden. „Nachdem die Schafbachbrücke im vergangenen Jahr wegen der Sanierungsarbeiten gesperrt war und die Wiedereröffnung für den Verkehr im November aufgrund der Corona-Pandemie nicht feierlich begangen werden konnte, laden wir im Zuge der Veranstaltungsreihe Westerburger PlatzKonzerte zu einem Brückenfest ein“, war von Stadtbürgermeister Janick Pape zu erfahren. Zur Feier des Tages gibt es Blasmusik mit den Oberkirchspiel-Musikanten, die Egerländer und böhmische Melodien zu Gehör bringen. Die heimische Musikgruppe, die sich vor fünf Jahren gründete, besteht aus neun jungen und junggebliebenen Musikern aus dem Kirchspiel Kölbingen.

Dank gilt den Sponsoren: Sparkasse Westerwald-Sieg, Nassauische Sparkasse, Westerwald-Bank, IBW Kessler,  Niveau-Fenster, Enviro-Falk und der Mühlenbäckerei Jung. 

Wbg. Stadt Platzkonzert 07 2021.03 v1

Im vergangenen Jahr wurde die Veranstaltungsreihe „Westerburger PlatzKonzerte“ von den Musikfreunden aus der Region gut angenommen, so wie hier auf dem Alten Markt.

Open-Air-Konzerte
Ein weiterer beliebter Westerburger Eventplatz, ist die Freilichtbühne in der Oberstadt. Am Samstag, den 25. Juni, ab 19 Uhr wird dort „THE BEAT!radicals“, eine Coverband aus Hartenfels, zu sehen und zu hören sein und sicher viele Musikfreunde aus der Region anziehen.
Die Konzept-Show einer "radikalen Geschichte der Beatmusik von Elvis bis Green Day" hat sich für viele Rock’n’Roll-Fans zu einem Geheimtipp unter den deutschen Covercombos gemausert. Nicht nur, dass die vier "Beat-Propheten" schon als rockender Support für "Die Happy" und "Revolverheld" auf der Bühne standen, auch können sie auf Konzerte mit "The Sweet", "Suzi Quatro" und "Manfred Mann’s Earth Band" verweisen und räumten zwei Mal beim Riesenfestival "Abbey Road On the River" in den USA ab.
Abschluss auf dem Alten Markt
Der Abschluss der Veranstaltungsreihe findet - ebenfalls Open-Air - auf dem Alten Markt statt. Am Samstag, den 16. Juli, tritt dort ab 19 Uhr die Cover-Band „First Beat“ auf.
„First Beat“ steht für eine junge, dynamische Cover-Band aus dem Raum Westerburg. Mit ihrem breit gefächerten Repertoire ist es den jungen Musikern möglich, auf diversen Veranstaltungen zu spielen.
Die „Westerburger PlatzKonzerte“ finden bei freiem Eintritt statt. Für erfrischende Getränke und auch Speisen wird gesorgt. „Wir möchten die jeweils benachbarten Gastronomen mit einbeziehen“, berichtet der Stadtchef. So wird die Gaststätte „Zur goldenen Krone“ an der Freilichtbühne für die Bewirtung sorgen und das „Stadtgespräch“ am Alten Markt. Die Auftaktveranstaltung am 15. Mai wird von der Stadt Westerburg durchgeführt. Für das leibliche Wohl wird auch hier bestens gesorgt.
„Dank verschiedener Sponsoren kann die Veranstaltungsreihe auch diesmal wieder bei freiem Eintritt stattfinden“, freut sich der Vorsitzende des Kulturrings Westerburg, Dirk Weimer und ergänzt: „Es ist schön, dass wir endlich wieder Musikveranstaltungen anbieten können und hoffen, dass viele Musikfreunde unserer Einladung folgen“. (Text und Foto: Ulrike Preis)

 


Copyright © 2019 Stadt Westerburg