Schönste blumengeschmückte Häuser und Gärten prämiert

Verschönerungsverein Westerburg überreichte Urkunden und PräsenteWbg. VV Blumenschmuck Gewinner 2022.02

In Westerburg ist es eine lange Tradition, dass der Verschönerungsverein am Kirmessonntag die Hauseigentümer mit den schönsten blumengeschmückten Häusern und Gärten mit Urkunde und Präsent ausgezeichnet. Diesmal fiel die Wahl auf sieben Familien, die sich im Rahmen des Wettbewerbs beworben hatten oder auch von Freunden, Bekannten oder Nachbarn vorgeschlagen

wurden.

„Ein schöner Blumenschmuck ist ansprechend, zieht die Blicke auf sich und wertet überdies das Stadtbild auf“, freute sich Janick Pape, Vorsitzender des Verschönerungsvereins Westerburg. „Wir wissen aber auch, dass mit der Hege und Pflege der Blumen, Stauden und Sträucher viel Arbeit verbunden ist. Gerade bei den hochsommerlichen Temperaturen brauchen die Pflanzen viel Wasser“, so Pape weiter.

Wbg. VV Blumenschmuck Gewinner 2022.02
Der Vorsitzende des Verschönerungsvereins Westerburg, Janick Pape (rechts) gratulierte den Gewinnern des Wettbewerbs um die schönsten blumengeschmückten Häuser und Gärten.


Gemeinsam mit Vorstandsmitglied Frank Schäfer überreichte Pape nun die Urkunden. Die Gewinner der Hauptpreise Anette und Michael Schlag (Goethestraße 8), Karin und Dieter Hannappel (Danziger Straße 1) und Inge Ferger (Hilserberg 35) konnten sich zudem über einen Gutschein in Höhe von 25 Euro und ein Blumenpräsent freuen. Weitere Preisträger waren Ursula und Herbert Thomsen (Buchenweg 15 a), Monika und Siegfried Kappi (Langgasse 33), Erica Wüst (Kirchgasse 10) und Sandra Paryjas (Weiherweg 6). Sie erhielten einen Gutschein in Höhe von 15 Euro und ebenfalls Blumen.

„Im Namen des Verschönerungsvereins der Stadt Westerburg spreche ich Ihnen meine Anerkennung für die vorbildliche Gestaltung ihres Anwesens aus. Sie haben mit Ihrem Blumenschmuck bei dem ausgeschriebenen Wettbewerb mit Erfolg teilgenommen“, lobte Pape die Gewinner. (Text und Foto: Ulrike Preis)




Copyright © 2019 Stadt Westerburg