„Akzente - der Weinladen“ trägt jetzt den Namen „die Genuss-Ecke“

Elmar Schardt freute sich über Glückwünsche von Stadt und GewerbevereinWbg. Stadt Genussecke 01 2022.01

In der Westerburger Innenstadt ist seit fast drei Jahrzehnten ein Weinladen ansässig. Am vergangenen Mittwoch, den 13. Januar, wurde in der Querstraße 4 Neueröffnung gefeiert. Neuer Inhaber ist Elmar Schardt aus Herschbach (Oww). Da sich das Geschäft in einem Eckhaus befindet und viele Leckereien anbietet, gab der 56-Jährige seinem Weinladen den Namen „die Genuss-Ecke“.

Weiterlesen

Wilhelmstraße wird im Volksmund „Quetschegass“ genannt

Die Stadt Westerburg lässt ans Straßenschild ein Zusatzschild anbringenWbg. Stadt Wilhelmstrasse Zusatzschild 01 2022.3 v1

Die Wilhelmstraße in Westerburg stellt den Aufgang zur Oberstadt dar. Sie erinnert an Wilhelm I. von Nassau, Landesfürst von 1816 bis 1839. Die Straße wurde im Jahre 1820 - nach dem Brand in der Oberstadt 1819 - neu angelegt. Im unteren Teil der Straße standen in früheren Zeiten viele Zwetschgenbäume. Aus diesem Grund heißt sie im Volksmund heute noch „Quetschegass“.

Weiterlesen

Neue Apotheke gewann erneut Wettbewerb des Verschönerungsvereins

Auszeichnung für das schönste weihnachtlich dekorierte SchaufensterWbg. VV Neue Apotheke Gewinner 2021.1

Auch in diesem Jahr macht Westerburg als Weihnachtsstadt von sich reden. Dank vieler fleißiger Hände sind eine Vielzahl an Straßen seit Ende November mit unzähligen Lichtern erleuchtet. Auch die öffentlichen Plätze sind seitdem festlich illuminiert. Wer durch die Innenstadt schlendert, der verweilt an den Schaufenstern der Einzelhändler. Diese ziehen mit ihren Dekorationen die

Weiterlesen

Neben alter Friedhofs-Linde jungen Baum gepflanzt

Holz des Naturdenkmal aus Gershasen soll in der Gemarkung sinnvolle Verwendung findenGershasen neue Linde 12 2021.1

Das Sturmtief Hendrik sorgte im Oktober diesen Jahres auch in Westerburg für Verwüstungen. Im Stadtteil Gershasen fiel die alte Friedhofs-Linde dem ersten heftigen Herbststurm zum Opfer. Die heftigen Böen waren stärker als der über vierhundert Jahre alte Baum und ließen ihn brechen. Nach den Aufräumarbeiten wird der verbleibende Stammstumpf vor Ort verbleiben. Die

Weiterlesen


Copyright © 2019 Stadt Westerburg