Weitere Themen

Jubel auf dem Westerburger Rathausplatz: PDF Drucken E-Mail
Public-Viewing zur Frauen-Fußball-WM kam bestens an thumb_Wbg.PublicView.06.11
Zahlreiche Besucher verfolgten am vergangenen Sonntag bei strahlendem Sonnenschein im gemütlichen Ambiente des Westerburger Rathausplatzes auf Großbildleinwänden den spannenden und zugleich erfolgreichen Auftakt unserer Damen-Elf, die mit 2:1 Toren ihr erstes WM-Spiel in Berlin gegen Kanada gewann.

In Kooperation mit der Stadt Westerburg sorgt auch diesmal Bärbel Kunz (Café am Alten Markt) als Veranstalter des Public-Viewings für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Musik- und Tanzdarbietungen. So ließen an diesem ersten Abend verschiedene Gruppen des KKWV das Stimmungsbarometer in die Höhe steigen. Den „Anpfiff“ in Westerburg gaben die „Magic Ladies“ im Deutschland-Trikot mit einem Schautanz. Die Zeit bis zum Einlaufen der Mannschaften überbrückten die „Wäschbachspatzen“ mit ihren Gesangsbeiträgen. Während der Halbzeitpause bezauberten die „Magic Girls“ als stattliche „Römer“. Auch sie ernteten für ihre Darbietung reichlich Beifall.
Ebenso wie im Berliner Olympiastadion wurden auch im Herzen des Westerburger Landes kräftig die Daumen gedrückt. Auf Großbildleinwänden verfolgten die kleinen und großen Besucher den Spielverlauf und feuerten die Mannschaft um Trainerin Silvia Neid lautstark an. Mit Erfrischungsgetränken, leckeren Cocktails, Kaffee und Kuchen sowie deftigen Köstlichkeiten wurde für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt. Diese lobten den liebevoll dekorierten Veranstaltungsort, der unter freiem Himmel optimale Bedingungen für das gesellige Beisammensein der vielen Deutschland-Fans bot.
Fußball und Schautanz
Eine besondere Überraschung erwartet die Zuschauer des Halbfinalspiels, welches am Mittwoch, dem 13. Juli stattfindet. An diesem Tag wird die Tanzgruppe 1 des Sportvereins Rot-Weiß Willmenrod unter anderem mit ihrem Cinderella-Schautanz die Blicke der Anwesenden auf sich ziehen.
An allen Tagen unterhält DJ Dirk Loos mit bekannten Liedern aus der „Konserve“. Am Donnerstag, 30. Juni, spielt die Deutsche Mannschaft ab 20.45 Uhr gegen Nigeria und am Dienstag, dem 5. Juli ebenfalls ab 20.45 Uhr gegen Frankreich. Es wäre schön, wenn Deutschland bei den Finalspielen am 9. und 13. Juli sowie im Endspiel am 17. Juli noch mit von der Partie wäre und auch diese Übertragungen beim Public Viewing auf dem Rathausplatz auf positive Resonanz stoßen würden. Die Bewirtung beginnt jeweils zwei Stunden vor dem Anstoß. Bei schlechter Witterung findet das Public-Viewing im Ratssaal statt. Der Eintritt zu allen Live-Übertragungen ist wieder frei!

Wbg.PublicView.06.11