Weitere Themen

Westerwald Pipers erfreuten die Besucher PDF Drucken E-Mail

thumb_Wbg._WWPipers1„Treffpunkt Oberstadt“ stieß beim Publikum auf positive Resonanz

An den vergangenen drei Sonntagen lud der Kulturring Westerburg zu musikalischen Frühschoppen an die Freilichtbühne Westerburg ein. Mit den Westerwald-Pipers fand die Veranstaltungsreihe „Treffpunkt Oberstadt“ nun einen schönen Ausklang.

 

Sah es in den Morgenstunden noch so aus, als würde der Frühschoppen ins „Wasser“ fallen, so hellte sich der Himmel gegen Mittag auf und es blieb trocken. Umso mehr freuten sich die Mitglieder des Kulturrings, dass auch diesmal zahlreiche Besucher der Einladung des Vereins gefolgt waren und das Angebot des musikalischen Frühschoppens sichtlich genossen.

An diesem Sonntag bestimmten die „Westerwald Pipers & na caileagan“ das Programm von 11 bis 13 Uhr. Als Moderator wusste Jimmy McCowat, Leiter und original schottischen Lehrer der Gruppe, das Publikum bestens zu unterhalten. So lieferte er zwischen den einzelnen Beiträgen reichlich Hintergrundinformationen zu seinem Heimatland, den Musikstücken und natürlich zum Dudelsack. Die Westerwald-Pipers sind eine gemischte Country Pipe Band mit Pipes & Drums, die jetzt seit mehr als zehn Jahren in der Öffentlichkeit aktiv ist. In traditionell schottischem Outfit boten sie über zwei Stunden hinweg ein internationales Repertoire. Nicht nur mit schottischen und irischen, sondern auch bretonischen, deutschen und sogar mittelalterlichen Melodien wussten sie ihr Publikum zu begeistern. Für ihre Darbietungen erntete die zehnköpfige Gruppe reichlich Beifall. Für einen krönenden Abschluss sorgte das Lied „Muss i denn...?“, welches vom Publikum mitgesungen wurde. Nun begab sich die Musikgruppe zum Gasthaus „Zum Katzenstein“ wo nach einem Ständchen für Wirt und Gäste insbesondere die Frage „Was trägt der Schotte unter seinem Rock“ zum Gesprächsthema wurde.

„Da die Veranstaltungsreihe 'Treffpunkt Oberstadt' allseits auf positive Resonanz stieß, planen wir den musikalischen Frühschoppen mit Vereinen und Gruppen aus der Region im kommenden Jahr fortzuführen“, informierte Weimer über die weiteren Pläne des Kulturrings, zu der auch Seniorennachmittage und Lesungen gehören.

Gut zu wissen: Der nächste Auftritt der Westerwald-Pipers findet am Freitag, den 26. August, ab 17 Uhr am Schloss Oranienstein in Diez statt. Im Mittelpunkt der „Traditionellen Nacht“ steht das Heeresmusikcorps 300 aus Koblenz.

 Die nächsten beiden Veranstaltungen des Kulturrings Westerburg finden auf dem Rathausplatz Westerburg statt: Celtic-Night mit Garden Of Delight (Samstag, 30. Juli, 20 Uhr), Brass Band Hessen mit dem Programm „Drachenmond“ (Sonntag, 31. Juli, 18 Uhr).

 

Wbg._WWPipers1