Weitere Themen

Schüler aus Texas zu Besuch in Westerburg PDF Drucken E-Mail

thumb_Wbg.KAGTexas012012KAG baut Partnerschaft mit Schule in Victoria weiter aus
Seit dem vergangenen Jahr besteht zwischen dem Konrad-Adenauer-Gymnasium Westerburg und der Victoria High School in Victoria, Texas eine Schulpartnerschaft. Dieser Tage konnte der Stadtbeigeordnete Dieter Dünnes neun amerikanische Schüler und deren Lehrerin Janet Killebrew in Westerburg begrüßen. Gemeinsam mit den deutschen Gastgebern und Englischlehrer Axel Spiekermann, der den Schüleraustausch mit Victoria ins Leben gerufen hat, nahmen die amerikanischen Gäste am Empfang der Stadt Westerburg teil. In den Räumlichkeiten des Jugendzentrums Westerburg, wurden die Gäste vom Stadtbeigeordneten Dieter Dünnes, der auch die besten Grüße von Stadtbürgermeister Ralf Seekatz übermittelte, sowie von Jugendpfleger Joachim Wirth herzlich willkommen geheißen.
„Im Hinblick auf die Globalisierung ist es eine tolle Sache, dass junge Menschen von verschiedenen Kontinenten die Möglichkeit bekommen, sich kennenzulernen“, äußerte sich der Stadtbeigeordnete Dünnes. Der mehrtägige Besuch stärke die Kameradschaft und bringe neue Freundschaften mit sich. „Ich wünsche Euch einen angenehmen und interessanten Aufenthalt und hoffe, dass die Schul-Partnerschaft auf Dauer eine gute Geschichte wird“, so Dünnes. Als Geschenk überreichte er der begleitenden Lehrerin Janet Killebrew ein mehrsprachiges Buch über den Westerwald und an alle Schüler Sticker mit dem Wappen von Westerburg, welche von den Schülern sogleich angesteckt wurden.
Den guten Wünschen schloss sich auch Jugendpfleger Joachim Wirth an. In seiner Ansprache wies er auf die Schulstadt Westerburg hin und gab den Anwesenden einen kurzen Einblick in die Arbeit des Jugendzentrums.
Axel Spiekermann bedankte sich für den netten Empfang durch die Vertreter der Stadt Westerburg und berichtete von den vielfältigen Aktivitäten, die die Amerikaner, die in Gastfamilien untergebracht sind,  zusammen mit ihren neuen deutschen Freunden unternehmen. Dazu gehören Ausflüge nach Köln, Bonn, Frankfurt, Trier und Koblenz, der Besuch des Mainzer Landtags und des Südwestfunks. Aber auch in der näheren Umgebung wie am Wiesensee und im Kletterpark in Bad Marienberg hatten die Schüler wohl bereits viel Spaß.
Wie Spiekermann weiter berichtete, werde er im kommenden Oktober - wie schon im letzten Jahr - zusammen mit zwölf Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen einen Gegenbesuch unternehmen. Die Vorbereitungen hierfür würden bereits laufen und schließen Besichtigungen von Houston, San Antonio, Austin und als Abschluss Washington D.C. mit ein.
Wbg.KAGTexas012012
Gemeinsam mit dem Stadtbeigeordneten Dieter Dünnes (vorne von links) und den beiden Lehrern Janet Killebrew und Axel Spiekermann (rechts) stellte sich die Schülergruppe vor dem Westerburger Rathaus zum Erinnerungsfoto auf.