Weitere Themen

Bäckerei Seekatz spendete Bänke für die Oberstadt PDF Drucken E-Mail

Seekatz Parkbaenke07.2013.03Vom Parkplatz „Taunusblick“ schöne Aussicht genießen

Im Herbst 2011 feierte die Bäckerei Seekatz in Westerburg ihr 200-jähriges Bestehen. Viele Gratulanten genossen bei strahlendem Sonnenschein einen wunderschönen Tag in der Westerburger Oberstadt. Als Dank für die langjährige Treue der Kundschaft spendeten Frieda und Helmut Seekatz der Stadt Westerburg eine Ruhebank für die kleine Terrasse oberhalb des neuen Parkplatzes in der Oberstadt (ehemals Gaststätte Otti).

Dieser Idee schlossen sich auch Birgit Seekatz und Bernd Müller als Inhaber der Bäckerei Seekatz an und spendeten anlässlich des Firmen-Jubiläums eine zweite Bank.

Seekatz Parkbaenke07.2013.03
„Diese beiden Ruhebänke laden zum Verweilen ein und bieten bei klarer Sicht eine schöne Aussicht bis hinunter zum Taunus“, freut sich Frieda Seekatz (Mitte, sitzend). „Eigentlich wollten wir die Bänke schon im vergangenen Jahr einweihen, aber mit dem plötzlichen Tod meines Mannes fiel dies aus“, so die 77-Jährige. Auf Initiative ihres Schwagers Erich Seekatz (sitzend, 2. v. re.) fand dieser Tage doch noch eine kleine Einweihungsfeier statt. Zu den Gästen zählte der „Harte Kern“. Hierbei handelt es sich um rund zehn Mitglieder der Sängervereinigung 1852 Westerburg, die sich nach der wöchentlichen Chorprobe in geselliger Runde noch einen „Schoppen“ gönnen. Frieda Seekatz freute sich, dass die Stammtischrunde ihrer Einladung gefolgt war und bei sommerlichen Temperaturen den Frühschoppen bei einem herzhaften Imbiss genoss.