Weitere Themen

Für Juli wird ein großes Stadtfest geplant PDF Drucken E-Mail

Kulturring Westerburg kooperiert mit Stadt und Gewerbeverein

Auf Initiative des Kulturrings Westerburg und mit Unterstützung von Stadt, Gewerbeverein sowie vielen Westerburger Vereinen und Gruppierungen soll am Samstag, 19. Juli,  ab 13 Uhr auf und um den Rathausplatz auf ein großes Stadtfest stattfinden. Ursprünglich war dieses Stadtfest, dessen Termin zwischen dem Endspiel der Fußballweltmeisterschaft und dem Beginn der Sommerferien in Rheinland-Pfalz liegt, für Sonntag, 20. Juli geplant. Im Hinblick auf ein musikalisches Abendprogramm mit Live-Musik und „Open-Air“ entschieden sich die Organisatoren für den Samstag. Ab 13 Uhr präsentieren sich auf und rund um den Rathausplatz viele Westerburger Vereine.

Das umfangreiche Programm enthält neben Musik, dargeboten von heimischen Gruppen (u. a. auch Musikgruppen der örtlichen Schulen),  viele Angebote aus dem Vereinsleben. Dazu zählen die Sportvereine und Tanzgruppen ebenso wie andere Interessengemeinschaften, die an diesem Tag mit Spielen, Mitmachangeboten und Erlebnissen ihren Verein der Öffentlichkeit präsentieren. „Vielleicht können wir so das Interesse für die eine oder andere Mitgliedschaft wecken“, freut sich Stadtbürgermeister Ralf Seekatz auf das geplante Fest. So sei angedacht, dass die Besucher entlang der Neustraße den Rettungsorganisationen wie DRK, Feuerwehr, THW und Polizei über die Schulter schauen können. „Auch die Westerburger Schulen bereichern das abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramm und werden mit ihren Darbietungen ein breites Publikum ansprechen“, ergänzt der Vorsitzende des Kulturrings Westerburg, Dirk Weimer. Ab etwa 18 Uhr sorgt die  Liveband  „Dave De Bourg“ für musikalische Unterhaltung mit deutschen Texten. Wie zu erfahren war, sei „Dave De Bourg“ (Infos unter: www.davedebourg.com) vergleichbar mit Tim Benzko und spreche mit seiner Musik alle Generationen an. Interessierte Vereine können sich unter der Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , bzw. bei Dirk Weimer (Tel. 02663/4485) oder Ulrike Preis (Tel. 02663/4004) anmelden und ihr Programm kurz vorstellen. Dazu stehen neben einer großen Bühne, eine große Rasenfläche und rund zehn Holzhütten zur Verfügung. „Es wäre schön, wenn sich sämtliche Vereine an dem Event beteiligen“, freut sich das Organisationsteam auf reichlich Resonanz.