Weitere Themen

Neuer Veranstaltungskalender und Jahresplaner der Stadt Westerburg für 2016 geplant PDF Drucken E-Mail

Seit einigen Jahren gibt die Stadt Westerburg zu Jahresbeginn einen übersichtlichen Veranstaltungskalender heraus, der Auskunft über die kulturellen Veranstaltungen in Westerburg gibt.
Für das kommende Jahr ist eine Änderung geplant. Bereits Mitte Dezember 2015  wird die  1. Auflage eines umfassenden und informativen Jahresplaners der Stadt Westerburg für 2016 erscheinen.  Die Broschüre wird über die Deutsche Post an alle Haushalte in Westerburg und seinen Stadtteilen Gershasen, Sainscheid und Wengenroth verteilt.  

Die Stadt Westerburg gibt diesen in Zusammenarbeit mit der mediaprint infoverlag gmbh heraus. Der bekannte Veranstaltungskalender wird durch diese Broschüre ersetzt.

Mit einem übersichtlichen Kalendarium mit Jahres- und Wochenübersicht, einem Müllabfuhr-Kalender und Informationen zum ÖPNV wird die Broschüre vom Leser vielfältig genutzt werden können. In der Publikation finden die Bürger neben interessanten Daten über die Stadt Westerburg die wichtigsten Veranstaltungstermine für 2016 und noch dazu einen aktuellen Stadtplan zur optimalen Orientierung.
Um die Leistungsfähigkeit von Westerburg zu dokumentieren, soll den ortsansässigen Unternehmen die Möglichkeit gegeben werden, sich in der Broschüre zu präsentieren.  Der gesamte  Broschüreninhalt wird auf www.total-lokal.de interaktiv eingestellt und auf der  Homepage der Stadt Westerburg unter www.stadt-westerburg.de verlinkt.

Schon jetzt werden alle Vereine, Gruppen, Institutionen, Schulen, Kindergärten etc., die ihre Termine in diesem Jahresplaner veröffentlicht haben möchten, gebeten, ihre Angaben bei der Stadt Westerburg, Neustraße 40, 56457 Westerburg, Tel. 02663/9680400, Mail: stadt-westerburg@t-online. einzureichen.  Die Angaben sollten die Bezeichnung der Veranstaltung, Datum, Uhrzeit und Veranstaltungsort beinhalten.
 Damit der Auslieferungstermin am 15. Dezember 2015 eingehalten werden kann, müssen die Termine für den „Veranstaltungskalender 2016“  bis zum 30. September 2015 vorliegen. Später eingehende Termine können leider nicht berücksichtigt werden.