Weitere Themen

Straßenbau am Hilserberg in Westerburg PDF Drucken E-Mail

Straßenverkehr wird mit Signalanlage geregelt  

Die Arbeiten zur Erneuerung der Kanalisation, Wasserversorgung und Straßenbau am Hilserberg in Westerburg wurden zwischenzeitlich aufgenommen und die Kanalleitungen und die Wasserleitungen in der Steiniggass als erstes Etappenziel fertiggestellt. Für die nächste Etappe ist es notwendig, die Straße Hilserberg ab dem Hotel Deynique in Richtung Seniorenheim EVIM

Gertrud-Bucher-Haus zu sperren.

Aufgrund des sehr hohen Verkehrsaufkommens in den betreffenden Straßen und den daraus resultierenden Beschwerden seitens der Anlieger, wurde die Umleitungsstrecke über den Friedhofsweg mit dem Ordnungsamt besichtigt. Um dem hohen Verkehrsaufkommen und der örtlichen Situation am Friedhofsweg gerecht zu werden, wurde eine Ampelreglung festgelegt. Die Ampelanlage wird verkehrsgesteuert geschaltet, wobei eine Signalanlage oberhalb des TÜV-Geländes am Friedhofsweg aufgestellt werden soll. Die zweite Signalanlage wird im Kreuzungsbereich Marienweg/Friedhofsweg in Betrieb genommen.

Aufgrund der beengten Straßenverhältnisse wird durch diese Lösung der Begegnungsverkehr oberhalb des TÜV ausgeschlossen. Des Weiteren ist es notwendig, oberhalb des Bahnübergangs den Verkehr über den Marienweg und den Friedhofsparkplatz umzuleiten. Die Umleitungsstrecke wird entsprechend ausgeschildert.

Leider lassen sich die Beeinträchtigungen und Einschränkungen aufgrund der umfangreichen Bauarbeiten nicht verhindern. Die Stadt Westerburg und die Verbandsgemeindewerke bitten hierfür um Verständnis.